Was steht zwischen Dir und der Tätigkeit, die Dich erfüllt?

Erfüllung

Diese Frage ist heute wichtiger denn je. Unser Verständnis von Arbeit verändert sich gerade in einem so hohen Tempo, dass viele Menschen es einfach nicht wahrhaben wollen. Stattdessen stecken viele lieber den Kopf in den Sand und hoffen, dass es an ihnen vorbei zieht.

Ich sehe darin eine große Chance für jeden Einzelnen. Und damit meine ich nicht, dass sich jetzt alle in die Selbständigkeit stürzen müssen. Denn Selbständigkeit heißt mehr, als nur ein Herzensbusiness zu haben. Erfüllung und Sinnhaftigkeit kann ich auch z. B. als Angestellter oder Ehrenamtler finden. Wir müssen lernen, dem Begriff der Arbeit eine neue Bedeutung zu geben.

Erfüllung im Job ist möglich und wichtig

Auch in Unternehmen finden diese Veränderungen statt – in einigen noch recht langsam und zaghaft und in anderen in zum Teil zu radikaler Art und Weise. Mittlerweile besinnen sich aber immer mehr Unternehmen darauf, dass ihre Mitarbeiter der wesentliche Erfolgsfaktor sind und sie sich um sie kümmern müssen. Immer häufiger werde ich gefragt,

✅ Was müssen wir als Unternehmen machen, damit unsere Mitarbeiter nicht die innere Kündigung aussprechen?

✅ Was müssen wir machen, um neue Mitarbeiter für uns zu gewinnen?

✅ Was bedeutet Management und Führung im Kontext dieser neuen Zeit?

Unternehmen, die sich nicht mit dieser Thematik beschäftigen und lieber “Business as usual” machen, werden dabei auf der Strecke bleiben.

Anstatt nach immer neueren Kollaborationsplattformen für eine noch effizientere Kommunikation zu suchen, sollten Unternehmen Rahmenbedingungen schaffen, wo flexibles Arbeiten auch möglich gemacht wird. Flexibel heißt hier aber im Sinne, wo und wann der Mitarbeiter es möchte, so lange jeder seine Aufgabe zum Wohl des unternehmerischen Zieles erreicht. Flexibel heißt dabei nicht 24/7.

Wir alle müssen uns wieder mehr darauf besinnen, was wir wirklich wollen und womit wir der Gemeinschaft helfen können.

Also, was steht zwischen Dir und der Tätigkeit, die Dich erfüllt?

Bewerbungsgespräch

Follow on Feedly
Mögen wir uns schon?