Wie ich mich selber motiviere und den inneren Schweinehund besiege | Podcast #34

Podcast YouTube

In der 34. Folge unserer PodcastShow geht es darum, wie wir uns selbst motivieren und dem inneren Schweinehund den Mittelfinger zeigen können.

Unsere LaufChallenge und unser Ziel  | 01:35 Min

Wie Ihr ja wißt, haben wir vor rund zwei Wochen mit unserer LaufChallenge begonnen und ein festes Ziel, nämlich zum einen körperlich fit zu werden und zum anderen im Januar 2018 den Halbmarathon in DisneyWorld in Orlando zu laufen.

das preisgekrönte Motivationstraining | 04:06 Min

1998/99 gewinnt Kirsten mit ihrem Motivationstraining den Preis der IAATA für die WarnerBros.MovieWorld in Bottrop-Kirchhellen.

der Beginn der Veränderung | 05:35 Min

Warum will ich eine bewusste Veränderung einleiten? Es gibt verschiedene Gründe, warum wir selbst eine Veränderung herbeiführen möchten.

1. Ziel klar erkennen und in Resonanz gehen
2. Verbindlich werden: mit sich selbst einen Vertrag abschließen oder in die Öffentlichkeit damit gehen
3. realistische Zwischenziele definieren
4. Sich selber belohnen, aber auch verzeihen

die Reise der Veränderung | 13:00 Min

Eine Veränderung ist immer eine große Reise. Wie gehe ich vor von Beginn an bis hin zum Ziel und wie gehe ich mit Formtiefs und Phasen von MinusMotivation um.

Viel Vergnügen mit unserem sportlichsten Podcast.

ShowNotes

Alle Podcasts sind mit dem Rode NTUSB USB-Kondensatormikrofon aufgenommen, mit dem wir hochzufrieden sind. Wenn Ihr Euch für unsere weitere Technik interessiert, schaut einfach hier.

Kennst Du schon unsere geheime Facebook-Gruppe?

Bitte hinterlasse eine Rezension unseres VDLJ-Podcasts auf iTunes.

Gute Bewertungen auf iTunes sind extrem hilfreich für das Ranking der Show und so für die Verbreitung unseres Kanals – und sind für uns die beste Bezahlung für die ganze Arbeit, die wir in die Show investieren. Danke

Sharing is caring...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInShare on XingPrint this pageEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.